Bereits 1629 findet sich das Wort “Strudel” in handgeschriebenen Kochbüchern.

Traditionell wird der Apfelstrudel aus gezogenem Strudelteig hergestellt, mit zerkleinerten und säuerlichen Äpfeln (die Strudler), Zimt, Rosinen und Semmelbrösel befüllt. Der Fülle des “Altwiener Apfelstrudel” wird zusätzlich noch Sauerrahm beigemengt. Am Land wird er gerne mit Vanillesauce oder Schlagobers genossen.

Apfelfülle

  • geriebene Schale einer halben (ungespritzten) Zitrone
  • ca. 50 g Zucker (je nach Säuregehalt der Äpfel)
  • 1 kg geschälte, blättrig geschnittene Äpfel
  • 50 g Rosinen (evtl. vorher in Rum eingeweicht)
  • 50 g grob gehackte Walnüsse
  • Zimt (nach Geschmack)
  • etwas Zitronensaft (nach Geschmack)

Strudelteig

  • 150 g Mehl
  • 15 g Öl
  • 1,5 g Salz
  • 75 g Wasser
  • ca. 100 g Butter zum Bestreichen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Geröstete Brösel

  • 60 g Butter
  • 75 g Semmelbrösel
  • 12 g Kristallzucker
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung – Strudelteig

Alle Zutaten auf der Arbeitsfläche zu einem Teig verkneten. Eine Kugel formen und mit Öl bestreichen, der Teig hat nun Zeit zum Rasten.

Apfelfülle

Geriebene Zitronenschale mit einem Drittel des Zuckers auf der Arbeitsfläche verreiben. Somit wird das ätherische Öl aus der Schale gepresst, vom Zucker aufgenommen und verteilt sich als feines Zitronenaroma in der Apfelfülle. Den restlichen Zucker mit dem Zitronenzucker, den Äpfeln, Rosinen, Walnüssen, Zimt und evtl. Zitronensaft locker mischen.

Den Strudelteig nun auf einem bemehlten Tuch (Strudeltuch) länglich vorrollen. Mit den bemehlten Handrücken unter den Teig greifen, und von der Mitte aus in alle Richtungen ziehen, bis er durchscheinend dünn ist. Das untere Drittel mit den knusprigen Bröseln bestreuen, und die Apfelfülle darauf verteilen. Die freigehaltene Teigfläche wird mit zerlassener Butter bestrichen.

Nun wird der Teig an den Seiten eingeschlagen und zu einem Strudel zusammengerollt. Mit Hilfe des Strudeltuchs wird er auf das befettete Backblech abgerollt. Mit Butter bestreichen und bei ca. 160 Grad, 40 bis 45 Minuten backen. Nach kurzem Überkühlen portionieren, mit Staubzucker bestreuen und servieren. Vanillesauce oder ein Häubchen Schlagobers runden den Apfelstrudel ab.

Geröstete Brösel

Butter in einem Topf zergehen lassen. Semmelbrösel, Zucker und Vanille zufügen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren die Brösel knusprig rösten.