Erdäpfel oder Kartoffel genannt, gehören zur Familie der Nachtschattengewächse


Ursprünglich stammen sie aus den südamerikanischen Anden, und haben über die Spanier den Weg zu uns gefunden. Heute sind Erdäpfel eines der wichtigsten Nahrungsmittel für uns. Da Erdäpfel frostempfindlich sind, dürfen sie erst im Frühjahr gepflanzt werden. Aus besonders gepflegten, ausgesuchten Knollen werden dann neue Pflanzen gezogen. Unter den rund 130 Sorten finden sich klingende Namen wie Agata, Amandine, Ditta, Nicola, Annabelle, Linda, Siglinde und viele mehr.