Salbei-Spitzwegerichsuppe mit weiĂźer Teufelskralle

Zur Stärkung des Immunsystems und der natürlichen Abwehrkräfte. Eine nährstoffreiche Wildkräuter-Vorspeise.

Zutaten

  • 80 g gemischte Gartenkräuter (z. B. Kerbel, Dill, Thymian, Petersilie, Salbei)
  • 20 g gemischte Wildräuter (z. B. Giersch, Spitzwegerich, Brennnessel, Löwenzahn, Schafgarbe, GänseblĂĽmchen, Vogelmiere, Sauerklee, weiĂźe Teufelskralle)
  • 200 g mehlige Erdäpfel
  • 1 Schalotte
  • etwas Butter
  • 800 ml GemĂĽsebrĂĽhe
  • 100 ml Schlagobers
  • Salz und Pfeffer aus der MĂĽhle

Zubereitung

Für die Garnierung einige dekorative Kräuter zurücklegen. Den Rest waschen, die Blätter von den Stiielen abzupfen und grob hacken. Die Erdäpfel waschen, schälen und in klein würfelig schneiden. Schalotte ebenfalls in kleine Würfel schneiden und in Butter glasig dünsten. Die Erdäpfel dazugeben und mit anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Die Kräuter zur Suppe geben, mit dem Mixstab fein pürieren, durch ein feines Sieb streichen und nochmals aufkochen lassen. Das Schlagobers zufügen, und je nach gewünschter Konsistenz noch ein wenig einköcheln, oder eben Brühe zugeben. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Pürierstab aufschäumen, und mit Kräutern und weißer Teufelskralle garniert servieren.