Zutaten

  •  21 dag glattes Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 14 dag Staubzucker
  • etwas Vanille aus der Schote
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Dotter
  • 14 dag kalte Butter

Mehl und Backpulver auf ein Backbrett sieben. In der Mitte eine Vertiefung eindrücken, die übrigen Zutaten hinzugeben und rasch zu einem Teig verkneten. Eine Stunde kalt stellen.

Den Teig dünn ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Wird der Teig beim Verarbeiten zu weich, einfach ein wenig kaltstellen. Die Kekse im Backrohr etwa bei 160 Grad goldgelb backen. Nach dem Erkalten mit Marmelade bestreichen – fertig. Dann verschenken, oder selbst naschen.

Tipp

Besonders weich und saftig werden die Kekse, wenn man sie im Rohr nicht zu dunkel werden lässt. Beim Zusammenkleben mit richtig viel Marmelade bestreichen. So viel, dass man sie die ersten Stunden gar nicht anfassen kann. Danach gleich in einer verschlossenen Dose verstecken. Schon am nächsten Tag zerschmelzen sie traumhaft auf der Zunge.

Rezept & Text: Anita Hauser | Fotos: pixabay