Der Lünersee ist einer der größten Hochgebirgsseen in Vorarlberg

Er liegt am Ende des Brandnertals 1.970 Meter über dem Meeresspiegel. Das Wandergebiet des Rätikon hält idyllische Abwechslung für Genußwanderer, Bergsteiger und Freunde des Klettersports bereit. Mit einer Dauer von 1 bis 2 Stunden ist eine Umrundung des Lünersees, die ideale Wanderung für Familien. Die einzigartige Natur und die frische Bergluft erholen bei jedem Schritt. Wer etwas höher hinaus möchte, der wandert zum höchsten Gipfel des Rätikon, der Schesaplana. An der Nordwand der Kirchlispitzen im Rätikon liegt sie Kletterroute „Silbergeier“. Sie wurde mit dem Schwierigkeitsgrad 10+ deklariert, und gehört somit zu den anspruchsvollsten Alpinrouten der Welt.

Die Lünerseebahn bringt die Besucher ohne Anstrengung zur „türkisblauen Perle der Alpen“ hinauf

Das imposante Bergpanorama kann auch beim Fischen vom Ufer des Lünersees genossen werden. Regenbogenforellen, Bachforellen, Bachsaibling und Seesaibling lassen die Anglerherzen höher schlagen. Von Ende Mai bis Mitte Oktober verwöhnt das Team der Douglass Hütte ihre Gäste mit ganztägiger Herzlichkeit und heimischen Schmankerln. Die Hütte die sich direkt neben der Bergstation Lünerseebahn befindet, bietet auch die Möglichkeit zur Übernachtung an. Auf der sonnigen Seeterrasse fällt es besonders leicht die Seele baumeln zu lassen. Der 1,5 Kilometer lange und 750 Meter breite See gehört zur Gemeinde Vandans im wunderschönen Montafon. Der natürlich entstandene Stausee wird mit Schmelzwasser des Brandner Gletschers gespeist. Sein kristallklares Wasser ist bis zu 139 Meter tief und wird zur Stromerzeugung im Lünerseewerk genutzt. Bewegungsfreudige und Erholungssuchende kommen am Lünersee gleichermaßen auf ihre Kosten.