Er ist vom Alpenländischen Tisch kaum wegzudenken – der Riebel.

Aufgrund seiner steigenden Beliebtheit dürfte er sich auch in anderen Gegenden herumtreiben. Die intensive Suche lässt sich vielleicht mit einigen Erkennungsmerkmalen vereinfachen.