Wie ein Edelstein in seiner Schmuckschatulle liegt der Schwarzensee inmitten unberührter Natur

Umgeben von Wäldern und kleinen Almen schmiegt er sich an den Fuß des Schafberges. Gute Wasserqualität und die niedrige Besucherfrequenz machen den Schwarzensee zu einem Geheimtipp bei Ruhesuchenden. Am Westufer gibt es mehrere Plätze um sich im kühlen Nass zu erfrischen. Saisonal geöffnete Einkehr-Möglichkeiten sorgen bestens für das leibliche Wohl der Gäste.

Das Hochplateau rund um den Schwarzensee ist eine beliebte Wanderregion im Salzkammergut

Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig. Nach St. Wolfgang am Wolfgangsee . Zur Burggrabenklamm beim Attersee . Über die Eisenaueralm zum Mondsee . Hinauf zum Schafberg oder zu einem der umliegenden Gipfel. Auch bei den nahe liegenden Almen – Gramerhauseralm · Simmerlalm und Bacherlalm findet man die viel gesuchte Landidylle. Vom gebührenpflichtigen Parkplatz ist der See in wenigen Gehminuten erreichbar. Ein Spaziergang rund um den naturgeschützten Schwarzensee dauert je nach Tempo, ein bis zwei Stunden. Der Blick auf den See beeindruckt von jeder Uferseite aus.

Der romantische Bergsee hat 716 Meter über dem Meeresspiegel einst seinen Platz gefunden

Weil sich der Schwarzensee in Privatbesitz befindet, ist das Verwenden von Schlauchbooten und Luftmatratzen ist nicht erlaubt. Wer aber nach naturnaher Erholung sucht, wird am malerischen Schwarzensee fündig.