Begonnen wurde mit dem Bau der Straße erstmals im Jahr 1925

Heute zählt die in mehreren Etappen erbaute Straße, zu den schönsten und beliebtesten Panorama-Straßen der Alpen. Die mautpflichtige “Silvretta Hochalpenstrasse” der Vorarlberger Illwerke, entstand im Zuge der Bautätigkeiten für das Kraftwerk Vermunt-Stausee und den Silvretta-Speicher. Sie verbindet die Ortschaften Paternen im Vorarlberger Montafon und Galtür im Tiroler Paznauntal.

Mit insgesamt 34 Kehren führt die 22,3 Kilometer lange Straße über die Bielerhöhe

Diese liegt in einer Seehöhe von 2.032 Metern. Sie ist nicht nur Scheitelpunkt der Silvretta Hochalpenstraße, sondern auch Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Touren. Die Möglichkeiten zur Einkehr verwöhnen ihre Gäste mit regionalen Köstlichkeiten. Damit wird das Verweilen in der spektakulären Hochgebirgslandschaft zum Genuss. Von Frühling bis in den späten Herbst hinein kann auf der Hochalpenstraße eine Reise durch die faszinierende Bergwelt genossen werden, bis hin zum Silvretta Stausee. Alljährlich lockt die Silvretta Classic Ralley zahlreiche Oldtimerfans auf den prächtigen Berg.